Das sind wir:

Marko, Ben und Antje
Marko, Ben und Antje

Mit dem Floß die Werra entlang...

"Ein Unternehmen aus Lauchröden bietet das besondere Ferienerlebnis für Gruppen und Familien..." (Ferientipp der STZ, verfasst durch Ute Weilbach in der Ausgabe vom 19. Juli 2007)

In Schrittgeschwindigkeit auf dem selbstgebauten Floß die Werra entdecken. Einen Zwischenstopp auf der Brandenburg bei Lauchröden einlegen und auf den Spuren der Ritter wandeln – das ist eine Möglichkeit, Kindern in der näheren Umgebung einen besonderen Ferientag zu bieten.

Bad Salzungen / Lauchröden – Der Tag könnte mit dem Floß Bau beginnen. Das Material wird zu Verfügung gestellt. Nach einer Bauanleitung müssen die Kinder Schwimmpontons zusammenfügen. Dabei sind Fantasie und Geschick gefragt. Ein spannender Moment ist dann, das Floß zum ersten mal zu Wasser zu lassen. Nun kann das Abenteuer auf der Werra beginnen. In Schrittgeschwindigkeit können die Kinder den Fluss erkunden, lernen die Pflanzen und Tierwelt zu erfahren, was Werramäander (Flussschlingen) sind. Angeboten werden drei-, vier- und fünfstündige Fahrten. Ganz nach Wunsch kann zwischendurch ein Picknick in der Werraaue mit Thüringer Spezialitäten und musikalischer Umrahmung geboten werden. Auch ein gemütlicher Ausklang nach der Floßfahrt am Abend ist möglich. “Wir organisieren Picknick und Abendveranstaltung gern. Wer aber seine Sachen zum Picknick selbst mitbringen möchte, kann das tun“. Das sei alles kein Problem, versichert Antje Thiemrodt, die gemeinsam mit ihrem Mann Marko die Erlebnisfirma in Lauchröden aufgebaut hat. Auf einem Floß finden maximal 25 Personen Platz. Für größere Gruppen können sie in einem Zweier- oder Dreierverbund zusammengefasst werden. Es ist auf jeden Fall ein Erlebnis, zu beobachten, wie die Flößer mit Ruder und Starken das gewaltige Floß einer Dreierverbundes durch die Mäander der Werra manövrieren.

Kanu Fahrten

Wasserscheu sollten die Kinder (und Erwachsenen), die selbstverständlich alle eine Schwimmweste tragen müssen, nicht sein. Doch es ist Spaß pur sich mit einem Kanu entlang der Werra zu bewegen und mit jedem Meter zu erfahren, wie man das Gefährt bei unterschiedlichen Fließgeschwindigkeiten immer besser beherrschen kann.

Auf dem Kremser

Wer vor dem Wasser Respekt hat und trotzdem das schöne Werratal bei Lauchröden genießen möchte, dem bietet die Firma Thiemrodt Kremserfahrten mit dem Oldtimerschlepper an. Selbstverständlich kann auch die An- und Abreise der Gruppe organisiert werden. Auch für größere Gruppen werde eine Lösung gefunden. Überhaupt sei das Unternehmen immer bemüht, auf die individuellen Wünsche der Gruppen einzugehen. „Wir machen nach Absprache fast alles möglich. Insbesondere für Überraschungen für die Kinder sind wir immer zu haben“, versichert Antje Thiemrodt.

Ritterspiele

Wem die Floß Fahrt allein nicht abwechslungsreich genug ist, kann das Abenteuer auf dem Wasser mit Ritterspielen kombinieren. Dabei wird ein Zwischenstopp auf der bei Lauchröden direkt an der Werra gelegenen Ruine der Brandenburg eingelegt. Es wird ein Burgführung angeboten und auf Wunsch können für die Kinder (und auch Erwachsene) Ritterspiele in den Werrawiesen organisiert werden. Wem das zu aufwendig ist, der kann sich für die Schnitzeljagd mit Karte und Kompass oder ein spannendes Geländespiel entscheiden. Wem die Fahrt auf dem Floß zu beschaulich ist, kann die Werra auch auf sportliche Art und Weise erkunden. Hier bieten Antje und Marko Kanu Fahrten an.